Kernkompetenzen

in Forschung, Entwicklung und Dienstleistung

Vorsprung im globalen Wettbewerb können KMU langfristig fast ausschließlich über exzellente kundenorientierte Produkte und Innovationen in der Fertigung erhalten. Dies gelingt am Besten, wenn Wissenschaft und Unternehmen kreativ und „Hand in Hand“ neue Wege beschreiten.
Neue Produkte bedeuten auch Umgang mit neuen Materialien, Einführung neuer technologischer und ressourcenschonender Verfahren und Werkzeuge sowie intelligente Prozesse.
Hier liegt unsere Kompetenz. Wir betrachten den Gesamtprozess, entwickeln, optimieren, und realisieren Verfahren, Produkte und Anlagen von der Ideenfindung bis zur Kleinserie. Im Focus stehen dabei das Werkzeug und die Bearbeitungstechnologie.

Für die Unternehmen wurden mehr als 1.000 Forschungs- und Entwicklungsprojekte in den Schwerpunktbereichen Werkzeug- und Technologieentwicklung für die Zerspanung, Beschichtungstechnik, Messtechnik bis hin zu anwendungsorientierter Prüftechnik in den letzten 20 Jahren erfolgreich abgeschlossen. Über 60 Patente wurden eingereicht. Herausragende Forschungsfelder sind unter anderen:

  • Werkzeuge und Werkzeugkomponenten mit integrierter Sensorik und Aktorik
  • Werkzeuge und Technologien zur Bearbeitung neuer Materialien
  • Strukturierung der Schneidenmakro- und Mikrogeometrie von Präzisionswerkzeugen
  • Beschichtung zur Verbesserung von Reib- bzw. Verschleißeigenschaften
  • Einsatz neuartiger Werkstoffe für Werkzeuge und Maschinenbauteile

Als Mitglied der CIRP – der Weltorganisation der Produktionstechniker und durch weitreichende nationale und internationale Arbeitsbeziehungen zu Hochschulen und Unternehmen stehen wir ständig in regem Austausch zu neuestem verfügbaren Wissen und Trends.
Ansprechpartner

Prof. Dr.-Ing.
Frank Barthelmä
Geschäftsführer / Institutsleiter
Tel.: +49 3683 6900-20
Fax: +49 3683 6900-16
Kontakt



Dipl.-Oec.
Frank Weisheit
Kaufmännischer Leiter
Tel.: +49 3683 6900-11
Fax: +49 3683 6900-16
Kontakt